30.01.2011

Stille Momente




Das Wochenende ist leider schon fast wieder vorbei, ich hoffe ihr hattet ebenso schönes Wetter wie wir heute.

Heute gibt es einmal einige ruhigere Bilder von mir.
Ich hatte eigentlich für heute ein paar andere Bilder vorgesehen, aber das Leben spielt nun einmal anders als wie man es plant und so wurde heute Nachmittag ungeplant eine kleine Waldwanderung unternommen.





Da ich als Kind immer mit meinem Großvater durch die Wälder gestolpert gestreift bin, hat der Wald von jeher etwas sehr beruhigendes für mich. Noch dazu hatten wir wundervolles Glück mit dem Wetter, während die Sonne durch die Bäume blitzte und den Schnee überall um uns herum glitzern lies.



Unser Besuch hatte allerdings einen Hintergrund, denn dieser Wald wirkt nur auf den ersten Blick wie jeder andere. Man kann hier wandern, die Ruhe genießen - aber vor allem ist es ein Ort an dem man seine letzte Ruhe finden kann – es ist ein Friedhof.




Nachdem uns heute Morgen die Nachricht überbracht wurde, dass der Nachbarn meiner Eltern ganz überraschend verstorben war, entschlossen wir uns seine letzte gewählte Ruhestätte einmal anzuschauen. Für alle welche die Stille lieben ein wundervoller Ort und von mir deswegen heute ein etwas nachdenklicher Post.
Ihr Lieben, ich wünsche euch nichts desto trotz einen guten Start in die neue (Arbeits)Woche.Lasst es euch gut gehen!

Liebe Grüße
Sabine

22.01.2011

Frühlingsboten

Die ersten Orchideen fangen bei mir wieder zu blühen an, das ist für mich meistens ein Zeichen das der Frühling langsam näher kommt. 



Nun, zumindest beschränkt sich der Frühling momentan noch auf meine Wohnung, denn wenn man morgens das Haus verlässt, kann es passieren das man sein Auto wieder ersteinmal vom Schnee befreien darf.

Höchste Zeit also, sich den einen oder anderen Farbtupfer wieder ins Haus zu holen. Mit einem lilafarbenen Tulpenstrauß, wirkt das ganze Zimmer doch gleich viel fröhlicher finde ich.




Ich muss euch etwas gestehen.
Seitdem ich damals auf diese herrlichen Blogs hier gestoßen bin, habe ich euch um eure wundervollen Fotos bewundert und beneidet. Mit meiner kleinen Digitalkamera stieß ich einfach irgendwann an die Grenzen von dem, was ich eigentlich gerne verwirklichen wollte.

Deswegen heißt es ab heute, üben, üben und üben. Mit meinem neuen Spielzeug hier, werde ich hoffentlich bestimmt viel Spaß haben. ;-)


15.01.2011

Verspätetes Glück

Wenn auch etwas verspätet, so wünsche ich euch trotzdem ein glückliches, neues Jahr 2011!
Ich hoffe ihr hattet alle einen schöneren Start ins neue Jahr wie ich. 


Gleich zu Beginn des Jahres, zog ich mir auch noch einen Virus zu - für mich zwar ungefährlich, aber lähmend für meinen Laptop.  Wie sehr man auf seinen Computer angewiesen ist, erkennt man ja meist erst dann wenn er nicht mehr da ist.  
Dank nächtlicher Überstunden (bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Licht- und Tontechniker ihres Vertrauens)  funktioniert er glücklicherweise schon wieder einigermaßen  und in den nächsten Tagen hoffe ich, dass auch noch die letzten Probleme beseitigt werden können, damit ich endlich wieder eine ausführliche Bloggerrunde starten kann.





Euch allen noch ein wunderschönes Wochenende!